Allgemeine Geschäftsbedingungen

ARIZONA-STUDIO
Hobl Kranz GbR
Schulweg 26
20259 Hamburg

booking@arizona-studio.de
+49 171 7454987

Allgemeines

Diese AGB gelten ausnahmslos für die Rechtsbeziehungen zwischen uns und unseren Kunden, sofern nicht im Einzelfall etwas anderes schriftlich vereinbart ist. Berechnungsgrundlage ist unsere jeweils gültige Preisliste. Eventuelle Abweichungen davon haben nur in der schriftlichen Form und mit unserer ausdrücklichen Bestätigung Gültigkeit. Eingeräumte Mietoptionen können von unserer Seite jederzeit widerrufen werden, ohne dass ein Haftungsanspruch des Kunden entsteht.

Ohne unsere schriftliche Zustimmung ist der Kunde nicht berechtigt, Rechte oder Pflichten aus diesem Vertrag ganz oder teilweise an Dritte zu übertragen. Stimmen wir zu, haften der Kunde und der Dritte gesamtschuldnerisch.

Alle Preise gelten ab Hamburg.

Kosten für Auf- und Abbau sind nicht inbegriffen und werden gegebenenfalls gesondert berechnet.

Mietzeit, Termine und Nutzung

Die Mietpreise beziffern sich nach den jeweils der Website zu entnehmenden Preise und gelten ab dem vereinbarten Zeitpunkt gemäß der Buchung durch den Kunden. Von uns nicht verschuldeter oder verspäteter Produktionsbeginn oder eventuelle Unterbrechungen werden voll berechnet. Die Regelmietzeit beträgt 10 Stunden, von 8.00 bis 18.00. Zeitliche Überschreitungen der Regelmietzeit können zu Overtime-Kosten in Höhe einer halben Tagesmiete führen. Der Kunde ist verpflichtet, die vereinbarten Termine für Beginn und Beendigung der Produktion einzuhalten. Ein Anspruch auf weitere Überlassung bei Terminüberschreitung besteht nicht. Vereinbarte Termine müssen spätestens drei Tage vor geplantem Produktionsbeginn abgesagt werden, da sonst die volle Berechnung auf Basis unserer Preisliste fällig wird.

Die Räume sowie die Geräte dürfen nicht zweckentfremdet werden. Der Kunde hat die bestehenden Arbeits- und Betriebsanordnungen sowie sämtliche behördlichen Anordnungen und Vorschriften zu beachten.

Der Kunde hat Sorge dafür zu tragen, dass diese vertraglichen Verpflichtungen auch von allen für ihn tätig werdenden Dritten und deren Besuchern erfüllt werden.

Die Verwendung von Materialien und Gegenständen, die zu einer Beschädigung oder Verunreinigung der Studioräume und enthaltenen Geräte oder eine Gefährdung von Menschen führen können (z.B. brennbare Flüssigkeiten, offenes Feuer, brennbare oder ätzende Chemikalien, Wasser- oder Explosionsaufnahmen) ist untersagt. In Ausnahmefällen ist eine schriftliche Erlaubnis der Vermieter erforderlich. Der Kunde haftet auch dann für alle entstehenden Schäden.

In sämtlichen den Mietern überlassenen Räumen behalten wir das Hausrecht. Wir können diese Räume jederzeit durch von uns beauftragte Personen betreten lassen.

Nach Beendigung der Mietzeit werden die Räume vom Kunden aufgeräumt, gereinigt und in den ursprünglichen Zustand zurückgegeben, sofern nicht anders vereinbart. Der Mieter hat sich bei Übernahme von der ordnungsgemäßen Beschaffenheit der Räume, Gegenstände und des Zubehörs, wie der vereinbarten Extras zu überzeugen. Mögliche Mängel oder Fehlbestände sind bei Übergabe zu rügen. Ohne schriftlichen Einwand des Kunden gilt der Zustand der Mietsache als von ihm anerkannt.

Der Mieter ist verpflichtet, alle ihm überlassenen Räume und Gegenstände ordnungsgemäß und pfleglich zu behandeln.

Eigentumsvorbehalt

Alle von uns vermieteten oder zur Verfügung gestellten Geräte bleiben uneingeschränkt unser Eigentum. Verkauf, Vermietung oder Überlassung an Dritte ist ohne unsere vorherige schriftliche Einwilligung nicht gestattet. Sicherheitsübereignung oder Verpfändung unserer Geräte und Materialien sind nicht zulässig.

Bezahlung

Der Mietpreis ist sofort und in voller Höhe zu entrichten. Sonderregelungen sind nur in Schriftform möglich und bedürfen der vorherigen Absprache.

Urheberrecht

Der Kunde ist verpflichtet, für alle in unseren Räumen zur Bearbeitung und Herstellung von Bildaufnahmen erforderlichen Urheberrechte, Leistungsschutz oder sonstige Rechte auf eigene Rechnung ordnungsgemäß zu erwerben und bestätigt dies mit Annehmen der Mietbedingungen.

Versicherung und Haftung

Der Kunde ist verpflichtet, die ihm überlassenen Geräte und Räumlichkeiten sorgfältig zu behandeln. Er ist verpflichtet, das gesamte ihm zur Verfügung gestellte Material während der Mietdauer gegen alle Risiken zu versichern, bzw. selbst in die Haftung einzutreten. Der Mieter haftet für alle während der Mietdauer entstandenen Schäden. Ausgenommen hiervon sind Schäden, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von Seite des Vermieters oder dessen Personals verursacht wurden.

Der Kunde trägt die Verkehrssicherungspflicht im Bereich der ihm überlassenen Mietsache.

Für Kundeneigentum wird keine Haftung übernommen.

Für mitgebrachte Gegenstände jeder Art besteht kein Versicherungsschutz und wir übernehmen auch keinerlei Haftung. Der Kunde ist der Hobl Kranz GbR für die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften und aller sonstigen behördlichen Vorschriften und Auflagen verantwortlich.

 

Der Kunde haftet für Sachschäden, die durch ihn, seine Mitarbeiter oder Besucher in unseren Räumen bzw. an den Produktionsorten entstehen. Er befreit uns von der Haftung aller Schäden, die an der Produktion beteiligten Personen oder Besuchern in unseren Räumen zustoßen. Schadensfälle, Defekte oder Verlust der von uns überlassenen Geräte nebst Zubehör und Einrichtung sind uns unverzüglich schriftlich zu melden und sind nach Wahl der Hobl Kranz GbR entweder vom Kunden auf dessen Kosten durch
gleichwertige Gegenstände zu ersetzen oder werden dem Kunden zum Tagespreis in Rechnung gestellt.

Ist infolge unsachgemäßer Behandlung oder nicht normaler Abnutzung der Gegenstände eine Reparatur fällig, geht diese zu Lasten des Kunden. Für direkte und indirekte Schäden, die durch Ausfall oder Störung an den gemieteten oder überlassenen Geräten und Gegenständen oder durch unser Personal verursacht werden, ist unsere Haftung ausgeschlossen. Für unser Personal haften wir nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz.

Beendigung des Vertrages

Die Hobl Kranz GbR ist berechtigt, ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist unter Ausschluss jeglicher Schadensersatzverpflichtung das Vertragsverhältnis vorzeitig zu lösen oder vom Vertrag zurückzutreten, wenn der Auftraggeber seine Zahlungen einstellt, gegen ihn ein Antrag auf Einleitung eines gerichtlichen Vergleichs- oder Konkursverfahren gestellt oder ein außergerichtliches Vergleichsverfahren eingeleitet wird.

Die gleichen Rechte stehen der Hobl Kranz GbR zu, wenn der Auftraggeber die Betriebssicherheit gefährdet oder in einer solch schwerwiegenden Weise gegen seine vertraglichen Verpflichtungen verstößt, dass dies mit den Interessen der Haferkamp Hobl Kranz GbR nicht mehr zu vereinbaren ist.

Gerichtsstand und Erfüllungsort

Gerichtsstand ist Hamburg. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages rechtsunwirksam sein oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Unwirksame Bestimmungen oder Vereinbarungen sind durch wirksame zu ersetzen, die dem angestrebten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommen.

Weitere Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.

Buchungs anfrage